Schröpfen ist eine der ältesten, medizinischen Anwendungen und ist ein, sowohl im Osten als auch im Westen bekanntes, klassisches Ausleitungsverfahren. Auf die Haut, vorwiegend am Rücken, werden Schröpfgläser gesetzt. Es entsteht ein Vakuum und dadurch wird das Blut in die Haut gesogen. Auch hier ist es Ziel, den Energiefluss positiv zu beeinflussen, Stauungen zu lösen und die Zirkulation von Blut und Lymphe anzuregen.

Schröpfen wird in der Akupunktur und in der Bewegungstherapie eingesetzt.